Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Buch a.Erlbach  |  E-Mail: poststelle@buch-am-erlbach.de  |  Online: http://www.buch-am-erlbach.de

Hundesteuer

Die Steuer wird jährlich zum 15.05. erhoben.

Hundehalter ist, wer einen Hund im eigenen Interesse oder im Interesse seiner Haushalts- oder Betriebsangehörigen aufgenommen hat. Als Hundehalter gilt auch, wer einen Hund in Pflege oder Verwahrung genommen hat oder auf Probe oder zum Anlernen hat. Alle in einem Haushalt oder einem Betrieb aufgenommenen Hunde gelten als von ihren Haltern gemeinsam gehalten.

 

Die Hundesteuer beträgt im Gemeindegebiet (Buch a.Erlbach, Niedererlbach, Holzhäuseln, Thann u. Vatersdorf)

  • für den 1. Hund 30,00 €
  • für den 2. Hund  40,00 €
  • für jeden weiteren Hund 70,00 €

 

Für die restlichen Ortsteile (Weiler und Einöden)

gilt eine ermäßigte Steuer, aber nur

  • für den 1.Hund 15,00 €

 

Die Steuer wird jährlich zum 15.05. erhoben. Änderungen (z.B. Halterwechsel, Tod des Hundes) sind ebenfalls bei der Gemeindeverwaltung zu melden. Nähere Auskünfte erteilt die Gemeindeverwaltung.

 

Aufgrund § 3 Abs. 1 des Kommunalabgabengesetzes hat die Gemeinde Buch a.Erlbach eine Satzung für die Erhebung der Hundesteuer erlassen. Die Gemeinde ist somit berechtigt, für das Halten von Hunden eine Steuer zu erheben.  Jeder Hundehalter im Gemeindebereich ist verpflichtet, einen Hund der älter als vier Monate ist, bei der Gemeindeverwaltung anzumelden. Steuerschuldner ist der Halter des Hundes.

 

 

drucken nach oben